Wie funktioniert die Spielrunde?

Jede(r) Mitspieler/in stellt sich kurz vor und bekommt anschließend ein paar Fragekarten aus den 10 Themenbereichen von deinen Spielleitern gestellt. Jede Spielrunde wird auf 10 Teilnehmer beschränkt und jeder bekommt abwechselnd eine Frage gestellt.

Du kannst deine Einladung hier abrufen, sowie an deine Freunde/innen, Kollegen/innen, Partner/in oder Familienmitglieder weiterleiten.

Zukünftige Spieltermine werden hier sowie auf Instagram angekündigt.

Bei unserer ersten Spiel mit dem Tod Spielrunde hatten Marc Zinkernagel, Personal Trainer & Bewusstseins Coach und ich, beide als Erfinder des Spiels und auch Spielleiter der Runde, folgende Gäste zu Gast:

Barbara Rolf von Projekt Friedlotse & der Ahorn Bestattungs Gruppe gefolgt von Maria Förstner, Trauer- und Sterbebegleiterin, Bo Hauser Trauerbegleiterin und Editor von ViaMag und Content Creator bei ViaAnima, Verena Oberhollenzer von Rimaneo, Erinnerungskunst & Trauerbegleitung und Elke Linke, Sterbebegleiterin.

Es ging bei der Vorstellrunde darum eine lustigste, schönste oder traurigste Erfahrung zum Thema Tod mit den Mitspielern zu teilen.

Eine Mitspielerin von dieser Spielrunde (Name anonym) hatte erzählt dass sie vor längerer Zeit, ein erstes Date zum Abendessen in einem Restaurant hatte,  allerdings dieser Mann die ganze Zeit nur am Telefon hing und desinteressiert war. Enttäuscht von seinem Benehmen stand sie auf und schrie ihn quasi mit den Worten „Ich werde bald sterben“ an, so nach dem Motto „raub mir nicht meine Zeit.“ Sie stürmte dann mit schnellster Geschwindigkeit aus dem Restaurant. Sie hatte keine schlimme Krankheit an der sie bald sterben wird, sondern es bezog sich einfach nur darauf, dass ihre Zeit zu Schade für diesen Mann war.

Ich hatte das für einen wahnsinnig mutigen und auch amüsanten Schachzug gefunden. Tja, da hatte der Mann wohl Pech gehabt. Hut ab, sag ich nur! Eine Frau die weiß was sie will.

Was sind eure Energieräuber die euch Zeit und Energie im Alltag rauben? Wo könnt ihr noch mehr Grenzen ziehen? Habt ihr auch eine inspirierende oder lustige Geschichte parat die ihr mit uns teilen möchtet?

Unsere zweite Spielrunde fand im digitalen Trauerraum von farvel.space statt.

Wir hatten die Ehre mit School of Death in Berlin, Grievy – die Trauerapp, zwei Trauerrednerinnen, sowie Bestattung Memoria zu spielen.

Wir spazierten als Avatare durch den digitalen Trauerraum den farvel.space mit unseren Spielkarten geschmückt hatte.

Als erstes betritt Marijan, Mitgründer des Bestattungshaus Memoria aus Wien, als kleinen grünen Avatar den Raum: Begeistert erkundet er zum ersten Mal den virtuellen Abschiedsraum farvel.space. Seine erste Reaktion: „Super. Jetzt fehlt nur noch ein Buffet!“

Daniela Eichberger, die Erfinderin des Spiels, richtet die erste Spielkarte an Janna Nandzik, Gründerin der School of Death: „Dein*e Partner*in stirbt. Welches Andenken würdest du gerne behalten?“ Sie weiß sofort eine Antwort auf diese Frage: „Mein Freund ist Musiker und ich würde gerne seine Plattensammlung behalten. Mit seiner Musik verbinde ich gemeinsame Erinnerungen. Wenn ich bestimmte Lieder höre, kann ich gemeinsame Erinnerungen wieder aufleben lassen. Die Plattensammlung ist für mich wie eine Erinnerungsbibliothek. Etwas ähnliches habe ich von meiner verstorbenen Mutter. Über 300 Sprachnachrichten habe ich von ihr auf dem Telefon gespeichert. Das ist ein totaler Schatz.“

Hier könnt ihr mehr über diesen spannenden Spieleabend lesen.

Unsere dritte Spielrunde fand mit dem Team der Kath. Familien-Bildungsstätte, Osnabrück statt.

„Im November 2022 wird es in der kath. Kath. Familien-Bildungsstätte, Osnabrück einen Tag rund um die Themen Leben, Sterben, Tod, Trauer geben. In einem Raum soll es die Möglichkeit geben, das Spiel mit dem Tod zu spielen und so ins Gespräch zu kommen. Via Zoom durften wir das Spiel schon im Vorfeld kennenlernen und wir waren alle begeistert. Wie schön ist es zu erleben, dass man richtig Spaß haben kann, wenn man sich mit der Endlichkeit auseinander setzt und einfach mal darüber quatscht. Danke Dani und danke an die tollen Mitspieler.“ – Steffi Kreye

kath-fabi-os.de

Erfahre interessante Details
von dieser Spielrunde hier.

Eine Exklusive Spielrunde mit den Lesern von Via Mag – Das Magazin, hatten wir im April 2022. Via Anima ist das digitale Zuhause rund um die Themen Sterben, Tod, Trauer und dem Leben.

Wir hatten eine tolle Mitspielerin dabei, nämlich Kerstin Spoer von „Zum Tod Lachen„, die eine ausgebildete Lach Trainerin ist und auch Lach Yoga anbietet. Einmal im Jahr veranstaltet sie ein „Zum Tod Lachen“ Event mit verschiedene Speakers die den Tod & das Lachen gemeinsam verbinden.

Im Mai 2022 hatten wir eine „Sonderausgabe“
von der Spiel mit dem Tod Spielrunde.
Die Mitspieler/innen wurden aufgefordert
bis zu 5 Erinnerungsgegenstände herauszusuchen, die sie ihrer Trauergemeinde
nach dem Tod vererben wollen.

Zusätzlich wurden die Geschichten zu dem Erinnerungsstück erzählt und wer diese Gegenstände vererbt bekommen soll.

Es wurden auch neue Karten
vom Spiel erfolgreich ausgetestet.

Spannende Details von dieser
Spielrunde gibt es hier:

 Wir hatten auch einen speziellen Gast
„Jasmin Marks“ von „Colours of Death“
bei der Spielrunde dabei.

Colours of Death fährt ein ähnliches Konzept wie Spiel mit dem Tod, im Workbook & Seminar Format auf bunte Art und Weise Vorsorge zu betreiben.

Gemeinsam bringen wir mehr Farbe und Bewusstsein ins Lebensende.

Wencke Gutreise und Annegret Kühl waren auch zu Gast bei uns. Wencke sorgte für viel Spass
und Unterhaltung mit ihren zwei Erinnerungsgegentständen, „Schwackel“ – dem Schweinehund, sowie Chitah,
dem einbeinigen Teddy.

 „Ich kann es von Herzen nur so empfehlen. Leichter und spielender kann das Reden über den Tod nicht fallen. Und am Ende haben wir soviel über das Leben der anderen erfahren! Ich wette ihr wisst so einiges noch nicht von dem anderen – egal wie lange ihr euch kennt! Probiert es aus! Ihr habt nichts zu verlieren!
Danke für den netten Abend gestern!“ – Jasmin Masks, Colours of Death 

Selbstbestimmung fetzt!
Auch am Ende!

Lebensmüde?
Ich? Im Leben nicht!
Im Gegenteil!

Ich wollte ein paar Fragen auf den Grund gehen.
 Tiefere Antworten finden, als das typische Business – Blablablibli.

Zusammen mit ein paar lebensfrohen kreativen Köpfen wie z.B @colors.of.death bin ich der Einladung von @spielmitdemtod_kartenspiel zu ihrem außergewöhnlichen Event gefolgt.

Neugierig, wie ein Kind vor Weihnachten. Selten, dass ich mit bisher fremden Menschen so viel gelacht hab. Lag mit Sicherheit daran, dass die Fragen in diesem Kartenspiel Tiefgang und Humor gleichzeitig zulassen. Fragen, die Dir mal so richtig zeigen, wie weit Selbstbestimmung gehen kann.

Leben ist mehr als irgendwelche Zahlen auf dem Konto.
Sei mal so frei und gehe tiefer als das herkömmliche Business Blabla um finanzielle Freiheit und Co. Du willst auch neue Perspektiven zu Leben & Ableben und nebenbei auch für Dein Business?

Natürlich, ohne mit Deinem Leben zu bezahlen. Dann sei beim nächsten Event von @spielmitdemtod_kartenspiel dabei. Herzensempfehlung. Besonders für Coaches, die Trauerbegleitung anbieten und Dienstleister aus Pflege, Bestattungswesen und all jene, die sich mit dem Thema Ableben auf kreative humorvolle Weise beschäftigen wollen. – Wencke Gutreise